LED-Retrofit-Leuchtmittel ersetzen konventionelle Leuchtmittel, ohne dass die Leuchte ausgetauscht werden muss. Sie sind mit Schraub- oder Stecksockel versehen. Das Betriebsgerät inklusive Kühlkörper ist im Leuchtmittel integriert. LED-Leuchtmittel sind in vielen Varianten und Lichtfarben verfügbar, zeichnen sich durch hohe Energieeffizienz und eine gute Farbwiedergabe aus. Je nach System können sie auch gedimmt werden. 

Der Ersatz von Leuchtstofflampen durch eine LED-Retrofit sollte genau geprüft werden. Aufgrund verändertem Lichtstrom und Abstrahlgeometrie verändern sich Beleuchtungsstärke und Gleichmässigkeit. Ob und inwieweit Vorschaltgeräte ausgetauscht werden müssen, sollte von einer Fachperson geprüft werden. 

LED-Leuchtmittel erreichen nicht die Performance kompletter LED-Systeme, da bestehende Leuchten nicht für den LED-Betrieb optimiert sind und das notwendige Thermomanagement bei Retrofits auf kleinstem Raum innerhalb der Lampe gewährleistet sein muss. 

Als energiesparende Alternative sind sie trotzdem eine gute Wahl für den Privatbereich oder im Kleinbüro: Denn ein warmweisses LED-Leuchtmittel mit 8 Watt erreicht rund 25’000 Betriebsstunden – das sind bei knapp drei Stunden Betrieb pro Tag immerhin fast 25 Jahre. Damit übertrumpfen LED-Leuchtmittel auch die Energiesparlampe. 

LED-Leuchtmittel gibt es in diversen Weisstönen und auch als farbige Variante.

Vorteile der LED-Technologie

- Durch Retrofit-Leuchtmittel kann das alte Leuchtmittel einfach gegen eine LED-Lampe ausgewechselt werden.

- Die Energieersparnis gegenüber der Glühlampe beträgt zurzeit bis zu 80 Prozent und soll weiter steigen.

- Das Licht flimmert nicht im Gegensatz zu Leuchtstofflampen.

- Das Licht ist nach dem Einschalten sofort zu 100 Prozent verfügbar.

- Die Lebensdauer ist nicht von der Schalthäufigkeit abhängig.

- Umweltschonung durch Verminderung von CO2-Emissionen und Verzicht auf Quecksilber in der Lampe.

 Weitere schones Design LED-Retrofit - TalaLED